Das 3. Doppelforum für Eisenbahnen und Stadtbahnen – live in und aus Bonn

admin BahnWege-Seminare, Forum, Newsletter, Seminare

Für unser 18. Eisenbahn- und Stadtbahnforum haben wir uns die diesjährige Jubiläumsstadt Bonn als Tagungsort ausgesucht.

120 Jahre elektrische Straßenbahn in Bonn

Die erste elektrische Straßenbahn startete am 21.Mai 1902 zu ihrer Jungfernfahrt über die nagelneue Rheinbrücke in Richtung Beuel. Der Eigentümer dieser Kleinbahn war die Stadt Bonn und somit auch die erste Tram, die in städtischer Regie durch die Bonner Straßen fuhr. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 18 Stundenkilometern fuhr man gemächlich vom damaligen „Bonner Staatsbahnhof“ durch die Bonngasse, über die Rheinbrücke und weiter zum „Staatsbahnhof Beuel“. Als Depot diente die Werkhalle der ehemaligen Maschinenfabrik Herz in Beuel. Im ersten Betriebsjahr chauffiert die elektrische Bahn insgesamt 528.243 Personen durch die Stadt und auf die andere Rheinseite.

Quelle: www.swb-konzern.de/unternehmen/historie; Foto: Stadtarchiv Bonn

Seit der gelungenen Jungfernfahrt der „Elektrischen“ sind die Weichen des Bonner Nahverkehrs auf Elektrizität gestellt. Die Stadtväter diskutierten verstärkt über die Idee, auch die weiteren rollenden Verkehrsbetriebe, die Pferde- und die Dampfbahn, in Eigenregie zu übernehmen. Am 1. November 1905 wechselten die privaten Bahngesellschaften den Besitzer.

Mit dem Eisenbahnforum und dem Stadtbahnforum möchten wir in der 18. Auflage auch dazu beitragen, dass heute die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Schiene gestellt werden können. 

 

Freuen Sie sich mit uns auf zwei abwechslungsreiche Veranstaltungen im Doppelpack mit spannenden Themen, intensiven Diskussionen und interessanten Kontakten!

Zögern Sie nicht, sondern melden sich so schnell wie möglich an.
Wir freuen uns auf Sie.
Ihr BahnWege-Seminare Team

E-Learning Seminare
Leit- und Sicherungstechnik für Anlagen nach BOStrab – Grundlagen
31.08. – 02.09.2022

Den Teilnehmer:innen werden in diesem Seminar die Grundlagen der Fahrsignal- und Zugsicherungsanlagen im Bereich der Stadt-, U- und Straßenbahnen vermittelt. Fundiertes Basiswissen, die Begrifflichkeit und der Zusammenhang von Technik sowie die Vorschriften im Bereich von Fahrsignal- und Zugsicherungsanlagen.

Weitere Informationen


Grundlagen der Digitalisierung von Gleisinfrastruktur
06. – 07.09.2022

Eine moderne Bewirtschaftung von Schienennetzen kommt nicht ohne aktuelle Zustands- und Bestandsinformationen aus.  Ziel dieses Seminars ist es, den mit dem Aufbau eines Datenmanagements für den Fahrweg Schiene betrauten Personen, konkrete und praxisnahe Orientierung bei der Konzeption und Umsetzung zu geben.  

Weitere Informationen

Das Seminar schult die Teilnehmer:innen in Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik (LST) und den betrieblichen Zusammenhängen. Es werden fundiertes Basiswissen, die Begrifflichkeit und der Zusammenhang von Technik und Vorschriften im Bereich der LST vermittelt. 

Weitere Informationen

 

Präsenzseminare
Basiswissen Bahnsysteme Schienenbahnen
30. – 31.08.2022 in Föhren

Für den idealen Start in die Welt der Schienenbahnen (Eisen-, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen) erhalten Branchenneulinge mit diesem Seminar den ersten Einblick in das ABC der Schienenbahnen und einen guten Überblick zu den wesentlichen Unterschieden der Systeme. Diese Kenntnisse bilden eine wichtige Basis für die Grundlagenseminare I bis III der Bautechnikreihen Oberbau.

Weitere Informationen

Digitale Oberbauvermessung mit MessReg® und CDM®
13. – 14.09.2022  in Föhren

Die Quermaßgeometrie von Gleisen und Weichen digital zu messen ist heute Stand der Technik. Den Teilnehmer:innen werden die notwendigen  Kenntnisse für die erfolgreiche Anwendung gängiger Gleis- und Weichenmesstechnik MessReg® und CDM® praxisnah vermittelt.

Weitere Informationen

Bahnübergangsanlagen – Inspektion, Wartung und Instandhaltung
13. – 15.09.2022 in Hamburg

Dieses Inspektionsseminar wendet sich primär an Anlagenverantwortliche (ALV) sowie Fachkräfte der Leit- und Sicherungstechnik (LST), die für die sichere, regelkonforme Funktion von technischen Bahnübergangssicherungsanlagen nach EBO bzw. BÜV-NE verantwortlich sind. Ziele des Seminars sind, die Kenntnisse über Inspektion, Störungsbeseitigung, Sonderprüfungen und Verhalten bei BÜ-Unfällen zu vertiefen.

Weitere Informationen

Operative Weichenabnahme in der Praxis
29.09.2022 in Dortmund

Ein wesentlicher Aspekt der Anfangsqualität von Oberbaukonstruktionen ist die kritische, an spezifischen Anforderungen orientierte Weichenabnahme.
Ob im Herstellerwerk oder auf der Baustelle – die kritische Abnahme ist ein wichtiger Teil der Qualitätssicherung, damit der Auftraggeber die von ihm verlangte und bezahlte Qualität auch tatsächlich erhält. Dieses Seminar vermittelt die technischen Grundlagen für kritische Weichenabnahmen.

Weitere Informationen

Leit- und Sicherungstechnik für Anlagen nach BOStrab – Aufbau I
28. – 30.09.2022 in Föhren

Dieses Seminar erweitert und vertieft das Basiswissen um Vorschriften und Techniken im Bereich Fahrsignal- und Zugsicherungsanlagen des kommunalen Bahnverkehrs. Ziel ist es, die einzelnen Elemente der Leit- und Sicherungstechnik im Detail zu kennen und deren Funktion und Aufgabe im Zusammenwirken zu verstehen. Vorschriften und deren Hintergründe sowie die technische Umsetzung werden den Teilnehmer:innen anhand konkreter Beispiele praxisgerecht erläutert. Die praxisnahe Vermittlung der grundlegenden Funktionen und des Aufbaus der Komponenten stehen im Mittelpunkt dieses Seminars.
Weitere Informationen

Planen und Entwerfen von Bahnübergängen
11. – 13.10.2022 in Föhren

Die Planung von Bahnübergängen (BÜ) und deren technische Sicherungsanlage (BÜSA) erfordert viele detaillierte Vorgaben aus der betrieblichen Aufgabenstellung, der Aufnahme der Örtlichkeit und der signaltechnischen Einrichtung (Überwachungsart) im Wirkbereich eines BÜ. Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende in Planungsbüros, angehende BÜ-Planer:innen (Bautechnik) und BÜSA-Planer:innen (LST) für Bahnen nach EBO und NE-Bahnen und vermittelt einen tiefen Einblick in die BÜ-Materie.

Weitere Informationen

 

Funktionsausbildungen
Funktionsausbildung zum Signalmechaniker Vignol (SigMechV)
17. – 21.10.2022 in Föhren

Signalmechaniker sind arbeits- und auftragsverantwortlich für die Montage und Instandhaltung zugewiesener Aufgaben im Bereich der Leit- und Sicherungstechnik (LST). Die Ausbildung über insgesamt 30 Tage – aufgeteilt in 4 Module ist inhaltlich ausschließlich auf den Bereich der Privateisenbahnen (NE-Bahnen) und Straßen-, U- und Stadtbahnen (BOStrab) ausgerichtet. Alle fachlichen Inhalte und Voraussetzungen können der Matrix entnommen werden.

Weitere Informationen